Wenn die Berufsunfähigkeitsrente abgelehnt wird …

… dann liegt das in der (relativen) Mehrheit der Fälle an den Versicherungsnehmern. Das ergab eine Befragung von 69 Berufsunfähigkeits-(BU)-Versicherern. Ihre Ergebnisse widersprechen der weitverbreiteten Wahrnehmung, dass viele BU-Versicherer Leistungsanträge abschmettern würden.

Tatsächlich führt die ausbleibende Kundenreaktion auf Nachfragen des Versicherers mit 36 Prozent die Liste der Ablehnungsgründe an. Knapp dahinter folgt mit 34 Prozent die Nichterreichung des erforderlichen BU-Grades von 50 Prozent. Weniger als jeder zehnte Antrag (9 Prozent) wird aufgrund der Verletzung vorvertraglicher Anzeigepflichten abgelehnt, also in der Regel wegen falsch beantworteter Gesundheitsfragen. 8 Prozent der Ablehnungen beruhen auf Anfechtungen wegen Betrugsverdachts, nur 2 Prozent auf Ausschlussklauseln (BU durch aus dem Versicherungsschutz ausgenommene Vorerkrankungen bzw. Schädigungen).

Von den Bedingungen mal abgesehen, können sich die Beiträge bei ähnlichen Leistungen erheblich unterscheiden.  Bei den Gesundheitsfragen ist es wichtig, das diese vollständig und wahrheitsgemäß beantwortet werden. Risikovoranfragen bei verschiedenen Versicherern sind einem gebundenen Versicherungsvertreter nicht möglich. Zudem gibt es immer wieder Sonderaktionen der Versicherer mit vereinfachten Gesundheitsfragen-

Darum sollte bei der Auswahl des Unternehmen sollte ein Makler behilflich sein.

Es empfiehlt sich, wichtige Leistungsanträge mit professioneller Hilfe zu erstellen um das Risiko der Ablehnung zu minimieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Kontaktdaten:

Bürgel & Wagner
Hartmut Bürgel
Einsteinstraße 15
64331 Weiterstadt

Telefon: +49 (6150) 9614162
Telefax: +49 (6150) 9614164
E-Mail: info@buergel-wagner.de
Webseite: https://www.buergel-wagner.de/

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34 der Gewerbeordnung. (GewO)

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung: D-MV0V-EEYRX-33 (§34d), D-F-115-5GT7-07 (§34f), D-W-103-325D-90 (§34i), Erlaubnis nach § 34c durch Kreisausschuß des Landkreises Darmstadt-Dieburg

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

IHK Darmstadt

Rheinstraße 89
64295 Darmstadt

Telefon: 06151 8710
Telefax: 06151 871-101
E-Mail: info@darmstadt.ihk.de
Webseite: www.darmstadt.ihk.de

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de